Welcome
about me
contact
disclaimer
Categories
makeup
personal
nailart
Blogging
lovelies
better blogging
equipment
Other
design
sponsoring
exit

Revitalash - Erfahrungsbericht

Vor wenigen Wochen habe ich ein paar Freiwillige gesucht, die mit mir gemeinsam das Revitalash Wimperserum testen möchten, welches mir von Flaconi zur Verfügung gestellt wurde. Mittlerweile hatten die Testerinnen und ich ca. 6 Wochen Zeit, um uns einen genaueren Eindruck von dem Produkt zu verschaffen. Es ist also an der Zeit für ein kleines Fazit der ersten Wirkung! Bei einer der Testerinnen kam das Produkt leider mit 6 Wochen Verspätung an, aber ihr werdet bestimmt bald auf Isabells Blog etwas über ihre Erfahrungen mit Revitalash lesen :)

Zunächst einmal möchte ich euch jedoch die Testerinnen und ihre jeweilige "Ausgangslage" vorstellen.
  • Ella (Ella loves)
    kurze, gerade, farblose Wimpern
  • Catharina
    sehr lang, schwungvoll
  • Saskia (The Beauty and the Blonde)
    normale Länge, normaler Schwung (keine Wimpernzange nötig)
  • Nina (Nina's KosmeTICK)
    normale Länge, normaler Schwung
  • Neele (ich)
    relativ kurze, gerade Wimpern (Wimpernzange/-dauerwelle nötig)

Anwendung

Das Serum wird in einem schlanken Fläschchen geliefert, das einen dünnen Pinselapplikator enthält. Damit trägt man das Serum einmal täglich auf den oberen Wimpernkranz auf. Das Serum soll die Wachstumsphasen der Wimpern verlängern, sie robuster und in manchen Fällen etwas dunkler machen. Eine Verdichtung der Wimpern soll auch möglich sein. Da man grob von einem Wachstumszyklus von 3 Wochen für Wimpern ausgeht (d.h. nach ca. 3 Wochen sind die Wimpern ausgefallen und nachgewachsen), sollen nach 3-4 Wochen erste Ergebnisse erkennbar sein. Das Optimalergebnis soll jedoch erst nach 10-12 Wochen erreicht sein.

Wirkung

Da ich das Serum vor ein paar Jahren schon einmal verwendet habe, kann ich sagen, dass das Serum in meinem Fall wirkt. Ich wurde damals nicht nur einmal darauf angesprochen, dass meine Wimpern länger geworden sind (meine "normalen" Wimpern sind aber auch nicht gerade prickelnd). Ich hatte außerdem den Eindruck, dass sie dicker und dunkler geworden sind seit ich mit der Anwendung des Serums begonnen habe.

Ella konnte ebenfalls feststellen, dass ihre Wimpern länger wurden und auch sie wurde bereits darauf angesprochen, warum ihre Wimpern gewachsen seien.

Saskia hat in den ersten Wochen kein extremes Wachstum ihrer Wimpern bemerkt, ist aber der Meinung, dass ihr kaum noch Wimpern ausfallen und einzelne Wimpern länger geworden sind. Sie schätzt, dass sich in den nächsten Wochen noch mehr bei ihr tun wird.

Nina konnte eine Verdichtung ihrer Wimpern beobachten und, ebenso wie Saskia, einzelne längere Wimpern. Insgesamt konnte sie bisher ein minimales Wachstum ihrer Wimpern beobachten, findet aber, dass ihre Wimpern bereits insgesamt ein besseres Erscheinungsbild abgeben.

Catharina hat schon nach weniger als 3 Wochen den Eindruck gehabt, dass ihre Wimpern länger geworden sind, obwohl sie bereits sehr lange Wimpern hatte.

Nebenwirkungen

Bei Ella und Nina sind keinerlei Nebenwirkungen aufgetreten, sie haben das Serum super vertragen. Saskia, Catharina und ich haben leichte Rötungen und teilweise Schwellungen festgestellt. Bei Saskia trat die Rötung nur nach der ersten Anwendung auf und hat sich danach gelegt, Catharina und ich haben das Serum nur jeden zweiten Tag angewandt, weil dies von Revitalash bei solchen Reaktionen empfohlen wird. Catharinas gerötete Augenwinkel verschwanden dadurch. Bei mir konnte das die Rötung reduzieren, sie ist aber meiner Meinung nach nichtsdestotrotz noch wahrnehmbar. Das stört oder beeinträchtigt mich jedoch in diesem Ausmaß nicht.

Preis-/Leistungsverhältnis

Keine Frage, bei einem Preis von 81,90 € für 2ml des Serums überlegt man sich zweimal, ob sich die Investition wirklich lohnt. Ich persönlich finde, dass das Serum äußerst ergiebig ist, bei täglicher Anwendung hielt meine erste Packung Revitalash ca. ein halbes Jahr. Das ergibt einen Kostenpunkt von nicht einmal 14€ pro Monat. Verglichen mit den Kosten einer Wimpernverlängerung, die nebenbei erwähnt die natürlichen Wimpern stark unter Mitleidenschaft ziehen kann und meiner Meinung nach auch schnell als solche zu erkennen ist, kommt man mit dem Serum  höchstwahrscheinlich günstiger weg.

Vorher-/Nachherbilder

Es ist immer schwierig, einen Unterschied von Millimetern fotografisch festzuhalten, das habe ich am eigenen Leib bemerkt. Dennoch möchte ich euch die Fotos der Testerinnen nicht vorenthalten, damit ihr euch selbst ein Bild von der Wirkung des Serums machen könnt.


Die oberen beiden Bilder zeigen Ninas Wimpern zu Beginn der Anwendung. Die unteren wurden nach 5 Wochen täglicher Anwendung von Revitalash gemacht. Achtet mal auf die Schatten der Wimpern auf den beiden rechten Bildern ;)

Foto: Ella loves

Ich finde, dass man bei Ellas Fotos vor allem auf den beiden oberen linken eine Veränderung feststellen kann.

Dafür, dass Saskia noch keine großen Veränderungen feststellen konnte, sehe ich auf den beiden Fotos schon eine deutliche Veränderung. Wie sie selbst es auch beobachtet hat, sind einzelne Wimpern bereits deutlich länger geworden.


Von mir gibt es leider nur Fotos, die aus meiner ersten Anwendung von Revitalash stammen, wie ich finde aber ziemlich aussagekräftig sind ;) Auf dem oberen Bild habe ich glaube ich im Gegensatz zum unteren sogar eine Wimpernzange benutzt :D Kurze und gerade Wimpern, wie gesagt...

Fazit

Letztendlich muss man abwägen, wie unzufrieden man mit den eigenen Wimpern ist und was man bereit ist zu investieren. Es macht schon einen gewaltigen Unterschied aus, ob man nun kurze gerade Wimpern hat, die man selbst geschminkt kaum erkennt oder eben längere, nach oben geschwungene. In meinem Fall öffnet das einfach den Blick und wirkt irgendwie wacher und frischer. Trotzdem sollte man nicht vergessen, dass bei dem Produkt Nebenwirkungen auftreten können. Leider bin ich nicht besonders fit auf dem Gebiet der Inhaltsstoffe oder möglicher Allergieauslöser und kann daher nur meine persönlichen Erfahrungen liefern. Jeder sollte sich vor der Anwendung jedoch über die Inhaltsstoffe informieren und ein eigenes Bild darüber verschaffen. 
Eine Wimpernverlängerung ist für mich persönlich keine Alternative, da sie dazu führen kann, dass die eigenen Wimpern vermehrt ausfallen und das konnte ich auch schon an anderen beobachten. Dazu kommt, dass es mir schlichtweg zu teuer ist, alle paar Wochen die Wimpern wieder auffüllen zu lassen. Mit Revitalash ist das Ergebnis natürlicher und nicht erkennbar, dass "nachgeholfen" wurde.

Ihr könnt das Produkt hier kaufen, falls euch unsere Erfahrungen überzeugt haben. Es wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.


    Schneller Blaubeerkuchen und kleines Update

    Nach einem halben Monat Stille bin ich euch wohl langsam mal eine Erklärung oder zumindest ein kleines Update schuldig. Ich bin ja mittlerweile im 6. Semester und dementsprechend hat meine Bachelorarbeit zurzeit oberste Priorität - ich bin nämlich eher der Prokrastinationstyp und schiebe unangenehme Aufgaben gerne ein wenig vor mir her, bis sich genügend Druck aufgebaut hat, dass ich produktiv sein muss. Dazu kommt, dass es jetzt an der Zeit ist, sich um einen Masterplatz zu kümmern. Kurz und knapp gesagt: ich habe derzeit andere Sorgen als meinen Blog.

    Nichtsdestotrotz möchte ich euch zumindest ein kleines bisschen Mehrwert durch diesen Post mitgeben. Das Kuchenrezept, welches ich euch zeigen möchte, ist zwar fast zu einfach, um es als Rezept zu bezeichnen, aber ich persönlich mag es gerne simpel und schlicht. Wenn's mal schnell gehen muss, ist der Kuchen ideal und Mengenangaben werden sowieso überbewertet.


    Ich taufe meine Kreation "Erlesene Blaubeeren an Bourbonvanillecreme auf Mürbegebäck" und ihr braucht im Prinzip nur eine Hand voll Zutaten - komplett selbstgemacht ist er nämlich zu meiner Schande auch nicht.

    • viele Blaubeeren (so ca. 150g)
    • Puddingpulver Vanille
    • einen halben Liter Milch
    • 4 EL Zucker
    • einen Mürbeteigboden
    Die Zubereitung könnt ihr euch wahrscheinlich schon denken, aber falls euch gerne an einer Anleitung halten möchtet - hier habt ihr sie: bereitet zunächst den Vanillepudding nach den Anweisungen auf der Packung zu, ich habe etwas weniger Milch genommen, damit der Pudding eine festere Konsistenz hat. Anschließend packt ihr euren Mürbeteigboden aus und verteilt darauf den Pudding (vorher kurz abkühlen lassen). Nun heißt es Blaubeeren waschen und Beere für Beere auf dem Pudding verteilen. Et voilà! :) Wem der Kuchen nicht "clean" oder gesund genug ist, der kann ja Schlagfit statt Schlagsahne dazu essen für das Gewissen... :D

    Ihr bekommt übrigens bald die Ergebnisse des Revitalash-Tests, ich bin gespannt, wie euer Urteil zu dem Produkt aussehen wird. Wie genießt ihr den heutigen Sonntag noch?


    Fitnessguru Teil 2: OneAmino

    In dem Paket von Fitnessguru war außerdem ein relativ neues Produkt enthalten: "OneAmino" in der Geschmacksrichtung Birne. Der Name "OneAmino" sagt im Prinzip schon, worum es sich handelt, nämlich Aminosäuren, genauer gesagt die essentiellen Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin. Diese benötigt ihr beispielsweise, wenn ihr Ausdauersport macht und dabei verhindern möchtet, dass euer Körper dabei Muskeln abbaut oder aber zur Unterstützung des Muskelaufbaus und der Regeneration beim Krafttraining.

    Das Pulver lässt sich gut in Wasser auflösen und verleiht ihm einen sehr intensiven Geschmack - ich würde euch also für die empfohlene Dosiermenge von 13g relativ viel Wasser empfehlen. Dieses Getränk solltet ihr dann optimalerweise während eurer Sporteinheit trinken, sodass euer Körper die ganze Zeit mit Aminosäuren versorgt ist. Wenn ich joggen war, habe ich einfach vorher die gesamte Dosis getrunken, da ich dabei nie etwas zu trinken mitschleppe.

    Ich kann nicht sagen, ob es Einbildung oder tatsächlich Wirkung war, aber beim Sport habe ich bemerkt, dass ich mehr Ausdauer hatte und mich nicht so schnell erschöpft fühlte. Zum Geschmack kann ich sagen, dass ich ehrlich gesagt sehr niedrige Erwartungen hatte, denn "Birne" ist nun wirklich nicht die typische Geschmacksrichtung für Getränke - ich fand es aber wirklich lecker und erfrischend!

    Natürlich handelt es sich hierbei nur um ein Nahrungsergänzungsmittel, das nicht zwingend erforderlich ist, um Muskeln aufzubauen - ihr könnt eurem Körper alle Nährstoffe, die er dazu braucht, über die Nahrung zuführen. Möchtet ihr ihn allerdings dabei unterstützen oder treibt zusätzlich zum Training mit Gewichten sehr viel Ausdauersport, dann kann OneAmino dabei behilflich sein, Muskelmasse zu erhalten bzw. aufzubauen.

    Das in diesem Artikel beworbene Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.


    RevitaLash Testerinnen gesucht - beendet

    Durch die Online Parfümerie Flaconi habe ich die Möglichkeit, mit euch das Wimpernserum von RevitaLash zu testen. Es verspricht längere und dichtere Wimpern in wenigen Wochen - welche Frau wünscht sich das nicht? Leider bin ich eine derjenigen, die mit Krüppelwimpern gesegnet wurde und sich nach einem offeneren Blick mit langen, geschwungenen Wimpern sehnt. Natürlich kann ich nicht jedem von euch eine Probe zum Testen zuschicken, deshalb bitte ich euch, mir in den Kommentaren eure E-Mail Adresse zu hinterlassen und eine Art "Bewerbung", warum ich euch auswählen sollte :) Es ist mir vor allem wichtig, dass ihr verlässlich seid und mir regelmäßig Feedback zu euren Resultaten gebt, damit ich diese letztendlich auswerten kann. Ihr dürft eurer Kreativität freien Lauf lassen - ich bin schon ganz gespannt auf eure Bewerbungen! :)

    HOME OLDER »