Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

[Wide]

Theme Translation

Display Featured Slider

No

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

[style2][caption2]

Display Trending Posts

No

Display Author Bio

No

Display Instagram Footer

Interview: Drop-Dead Gorgeous


In den nächsten Wochen stelle ich euch jede Woche einen Blog aus meiner Blogvorstellungsaktion vor. Heute habe ich Maren, 21 Jahre alt, zu ihrem Blog "Drop-Dead Gorgeous" ein paar Fragen gestellt. 

Erzähl uns etwas über deinen Blog. Was zeichnet ihn aus und was treibt dich an, deinen Blog zu führen?
Ich blogge seit März 2012 und es macht mir super viel Spaß! Ich interessiere mich schon sehr lange für Mode und Make-Up und das Schreiben ist sowieso eine große Leidenschaft von mir, daher kam es irgendwann über mich und ich musste mir einfach einen eigenen Blog anlegen. Ich stecke sehr viel Arbeit und Herz in ihn und in die Posts und hoffe natürlich, dass den Leuten gefällt was sie lesen :) drop-dead GORGEOUS ist kein typischer Fashionblog oder Beautyblog, da ich alles ziemlich abwechslungsreich halten will. Es soll eben für jeden etwas dabei sein! Für die Lesefaulen gibt es sogar ab und zu YouTube-Videos von mir, dass man mich ein bisschen besser kennenlernen kann. Das was meinen Blog auszeichnet ist auf jeden Fall die Vielfalt der Posts und dass ich versuche in jeden Beitrag meine Persönlichkeit einzubringen. Ein Stück von mir eben!
Meine Leser treiben mich auf jeden Fall an, meinen Blog zu führen. Es macht einfach so unglaublich viel Spaß sich auszutauschen und neue Leute kennenzulernen. Natürlich mag ich es auch, neue Posts zu verfassen,  zu fotografieren oder auch einfach aus meinen Gefühlen raus zuschreiben. Deshalb liebe ich das Bloggen so sehr: Es gibt keine Vorgaben und man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen! Mein Blog ist mir wirklich sehr wichtig. Ohne ihn wäre ich jetzt wahrscheinlich nicht so, wie ich bin. Durch ihn hat sich meine Liebe zur Mode und zum Schreiben noch verstärkt und motiviert und ich hoffe, dass ich in der Zukunft auch was in diesem Bereich machen kann.


Wie bekommst du deinen Blog und Schule / Beruf / Studium unter einen Hut?
Da ich seit diesem Juni mein Abitur habe (YAY :D), gibt es momentan nicht ganz so viel, was man unter einen Hut bringen müsste. Solange ich noch auf der Schule war, habe ich versucht mir alles gut einzuteilen und konnte in den ganz harten Lernphasen eben auch mal die ein oder andere Woche nicht bloggen. Leider! Die meiste Zeit hat es jedoch geklappt und ich habe mich mittags immer um Schulsachen gekümmert und abends dann um den Blog.


Wie wichtig ist dir dein Blog? Weiß dein privates Umfeld davon?
Meine Familie weiß von meinem Blog und findet es super. Meine Mama ist total begeistert und liest jeden Post sofort nachdem er veröffentlicht wurde. Bei meinen Freunden ist das ähnlich: Viele wissen davon und finden es super, während es aber auch einige noch nicht wissen. Ich stehe natürlich zu meinem Blog und zu dem, was ich tue, allerdings hänge ich es jetzt auch nicht so an die große Glocke :)

Inwieweit pflegst du die Beziehung zu deinen Lesern?
Mir liegt sehr viel daran mit meinen Lesern in Kontakt zu sein! Ich versuche Fragen prinzipiell immer zu beantworten und Kommentare allgemein auch zurückzugeben :) Über das Bloggen habe ich schon einige neue Leute kennengelernt, worüber ich echt froh bin! :)


Was wünschst du dir für die Zukunft – sei es privat oder auch blogtechnisch?
Privat  erhoffe ich mir für die Zukunft, dass alles so läuft wie ich es mir wünsche. Ziemlich leicht gesagt, ich weiß :D Ich hoffe jetzt erst mal, dass ich ein paar tolle Plätze für Praktika und dann nächstes Jahr einen Studienplatz bekomme. Was meinen Blog angeht würde ich sagen, dass ich mir einfach wünsche, dass ich weiterhin noch viel Zeit haben werde um daran arbeiten zu können. Natürlich würde ich mich auch total freuen, wenn noch mehr Menschen auf ihn aufmerksam werden würden oder ich sogar mal auf Events dürfte um neue Leute kennenzulernen. Aber alles in allem hoffe ich nie den Spaß daran zu verlieren und mich auch weiterzuentwickeln :) 

Hast du einen “Geheimtipp” zum Thema Bloggen, den du uns verraten kannst?
Das Wichtigste, was vermutlich auch die meisten Blogger einem raten ist, dass man immer man selbst sein sollte. Als Leser will man kein vorgespieltes, perfektes Leben. Man möchte einfach nur die Wahrheit und möglicherweise auch hinter die ganzen Posts blicken. Den Blogger auch ein bisschen kennenlernen! Wenn man etwas vorspielt, merkt es der Leser meist sofort und verliert das Interesse daran, den Blog weiterzuverfolgen. Ansonsten sollte man vielleicht auch darauf achten, dass die Beiträge qualitativ hochwertig sind und man sich damit auch Mühe gibt. Lieber lese ich einmal pro Woche einen richtig guten Post als fünf mal einen, bei dem sich der Verfasser wenig Mühe gegeben hat. Damit will ich natürlich nicht sagen, dass alle Blogs mit vielen Beiträgen schlecht sind! Ich kenne genug Blogs, bei denen alle zwei Tage ein wirklich guter Post kommt und das finde ich wirklich bewundernswert und toll! :)

(alle Fotos dieses Posts von drop-dead gorgeous)
neele ♥
6 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Aww danke nochmal!!
    Freut mich voll :) <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Marens Blog und er ist verdient hier! :)

    Und auch echt super schöne Antworten, alles so sympathisch <3

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Interview und geniale Bilder. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ihr Blog ist wirklich toll und das Interview ist gut gemacht. Schöne Fragen und tolle Antworten :)

    AntwortenLöschen
  5. Du bist so hübsch! Und der YSL Lippenstift♥♥♥ :-)

    AntwortenLöschen

Follow @vnllbrs