Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

[Wide]

Theme Translation

Display Featured Slider

No

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

[style2][caption2]

Display Trending Posts

No

Display Author Bio

No

Display Instagram Footer

Fitnessguru Teil 1: Proteinpulver



Heute konnte der DHL-Bote mich mal wieder aufmuntern mit einem weißen Paket von Fitnessguru gefüllt mit mehreren Proteinpulver-Proben und einem pinken Shaker :) Bevor ich euch jedoch meine Meinung zu den Produkten von Fitnessguru mitteile, möchte ich euch erst einmal erklären, wann und warum es überhaupt Sinn macht, sogenannte Supplements zu sich nehmen. Das Ganze teile ich auf mehrere Posts auf, damit ihr einen besseren Überblick behalten könnt. Ich bin absolut kein Spezialist, wenn es um Muskelaufbau und Fitness geht - dafür beschäftige ich mich noch nicht lange genug damit. Wenn ihr also bemerkt, dass mir ein Fehler unterlaufen ist oder ich etwas verwechselt habe, dann sagt mir gerne Bescheid :)

Beginnen wir mit dem Whey. Bei Whey handelt es sich um Molkenprotein, das den Körper schnell mit Eiweiß versorgt. Das ist zum Beispiel dann wichtig bzw. erwünscht, wenn ihr gerade Sport gemacht habt und eure Muskeln sich regenerieren und wachsen sollen, denn dazu benötigen sie Eiweiß.
Natürlich gibt es auch Proteinpulver aus beispielsweise Soja oder anderen Proteinquellen, aber Whey gilt als eine sehr hochwertige Quelle. Dann gibt es noch Whey Isolat – das Molkenprotein ist in diesem Fall konzentrierter und das Proteinpulver hat bessere Nährwerte, sprich weniger Fett, weniger Kohlenhydrate, weniger Kalorien und mehr Fett. Bei manchen Proteinpulvern leidet darunter der Geschmack, aber die Whey Isolate von Fitnessguru haben zum Beispiel sehr gute Werte (0g Kohlenhydrate, 0g Fett, 87g Eiweiß auf 100g - zum Vergleich: das "normale" OneWhey hat 11,3g Kohlenhydrate, 5g Fett und 78g Eiweiß auf 100g) und schmecken dabei auch noch ganz gut. Ich habe bereits ein paar davon probiert und fand Mint-Chocolate einfach nur überragend, weil es meiner Meinung nach wie After Eight schmeckt und Schokostücke drin sind. Ich habe OneWhey-Proben in den Sorten Strawberry White Chocolate und Kiwi Yoghurt zugeschickt bekommen. Demnächst bekommt ihr noch eine Review und Rezepte von mir, um das Proteinpulver in anderen Varianten als als Shake zu euch zu nehmen.

Falls ihr euch fragt, was es mit Casein auf sich hat: dies ist auch ein Milchprotein, das beispielsweise in Quark vorkommt. Es ist sehr langsam verdaulich, daher bietet es sich an, Casein abends vor dem Schlafen gehen zu sich zu nehmen, um über Nacht mit genügend Eiweiß versorgt zu sein. Durch die leicht zähflüssige Konsistenz kann man aus Caseinpulver eine Art Pudding anrühren. Mein Fall ist es jedoch gar nicht und bisher kam ich auch ohne Casein ganz gut klar.

Denkt jetzt bitte nicht nach dem Schema „je mehr Eiweiß, desto mehr Muskeln“, denn beim Abbau von Eiweiß entstehen Gifte, die eure Nieren und Leber belasten. Man kann sogar eine Eiweißvergiftung erleiden, wenn man es übertreibt. Achtet also bitte darauf, ausreichend zu trinken, wenn ihr eure Eiweißzufuhr erhöht. Ich spreche von 2-3l Wasser pro Tag. Das mag für manche viel sein, aber ihr tut eurem Körper damit wirklich nur Gutes und mir fällt es mittlerweile gar nicht mehr schwer, vor allem wenn ich stilles Wasser trinke. Außerdem halte ich es nur für sinnvoll, Proteinshakes zu konsumieren, wenn man auch wirklich begleitend dazu Sport treibt und auf eine ausgewogene Ernährung achtet. Selbstverständlich benötigt euer Körper auch Kohlenhydrate und Fette, um Muskeln auf- und Fett abzubauen. Die Ernährung mit erhöhter Eiweißzufuhr ist nur einer von vielen Wegen, um Muskeln aufzubauen. Manche sind mit einer Ernährungsweise erfolgreich, die auf einer erhöhten Kohlenhydratzufuhr beruht. Da muss jeder seinen passenden Weg finden.

Das in diesem Artikel beworbene Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
neele ♥
8 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Hi Neele, danke dir für die Info! Mein Postfach war voll, es sollte jetzt wieder gehen(:
    Liebst!(:

    AntwortenLöschen
  2. Fitnessguru ist sehr gut und das Pulver habe ich auch :)
    lovly day

    AntwortenLöschen
  3. sehr toller Post und schöner Blog, folge dir jetzt :)
    lg Marisa

    AntwortenLöschen
  4. bin definitiv auf die nächsten Posts gespannt!!
    Marie.

    AntwortenLöschen
  5. sehr intressanter post! :)
    bin ebenfalls gespannt auf die nachfolgenen Post, vorallem weil viele einfach nur Bilder ihrer whey-sachen bei instagram posten, aber nie wirklich was erklären :D
    Liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Das hast du wirklich gut erklärt. Eiweiß sollte beim musskelaufbau jedoch NIE fehlen und die Kohlenhydrate sind begleitend sehr wichtig. Denn die Kohlenhydrate sind das, was einem die Kraft gibt und ohne dass, kann der Muskel auch nicht richtig wachsen :) das Eiweiß dient dann zur Erneuerung der Muskeln, wie du schon gesagt hast :)

    AntwortenLöschen
  7. Super interessant und wirklich gut erklärt! :) Bin gespannt auf die Rezepte! :)

    AntwortenLöschen
  8. Habe diese Produkte auch zum Testen bekommen :)
    Habe gerade deinen Blog entdeckt und bin echt begeistert!
    Hast eine neue Leserin :)
    Liebe Grüße, Tina
    http://tinasetareh.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen

Follow @vnllbrs